Besuch bei den Lamas und Alpakas

 

Am 29.03.2019 besuchten unsere „Fit-für-die Zukunft“ Kinder das Begegnungszentrum in Dormagen-Delhoven. Dort trafen sie auf die Lamas und Alpakas, die dort zur tiergestützten Begleitung bzw. Therapie eingesetzt werden.

Heike Brug, die Leiterin des Begegnungszentrums, erzählte den Kindern und den drei erwachsenen Begleitern erst einmal etwas über diese besonderen Tiere, deren Lebensraum und Verhaltensweisen. Sie erklärte uns, was wir beim Umgang mit den Tieren beachten sollen und was wir mit den Tieren tun dürfen. Es gab viele Striegel, um die Tiere zu bürsten. Zudem hatte Heike Möhren vorbereitet, die wir an die Lamas verfüttern durften.

Wir saßen in einem abgetrennten Bereich, die Tiere waren auf einer Koppel. Das Tor zur Koppel wurde geöffnet. Die Lamas kamen langsam in unseren Bereich hinein und ließen sich streicheln und waren dankbar über jedes Leckerchen. Nach und nach trauten sich alle Kinder und Begleiter, die Tiere zu putzen oder zu füttern.

Besondere Kuscheleinheiten gab es mit Annabelle, die sehr sanft Küsschen an die Besucher verteilte. Annabelle ist ein ganz besonderes Lama, das sehr vertraut mit den Menschen ist. Sie besucht auch regelmäßig ein Seniorenheim.

Die Stunde unseres Besuches verging wie im Flug. Alle waren begeistert von diesen sanften und einfühlsamen Wesen. Der Abschied fiel schwer und alle wünschten sich noch einmal wiederkommen zu dürfen.

Unser Dank gilt Heike Brug, die uns auf so liebevolle Weise durch dieses Erlebnis geführt hat. Wir waren alle sehr beeindruckt und verließen das Begegnungszentrum mit einem entspannten und wohligen Gefühl.

Der Wunsch nach Wiederholung steht im Raum. Wir werden versuchen mit Heike und ihren Tieren in Kontakt zu bleiben. Die Idee besteht eine Lama-AG zu gründen.

 

 

 externer Link zum Begegnungszentrum Dormagen-Delhoven