AKTUELLES:

(29.11.2016)

neuer Beitrag: Dreck-weg-Tag

Aktualisierung: Rumänienhilfe, Fackelausstellung


(27.08.2016)

Liebe Eltern,

laut Statistischem Bundesamt ereignen sich die meisten Verkehrsunfälle (38%) mit Kindern auf dem Weg zur Schule, wenn sie mit dem Auto gebracht werden. Der Fußweg ist deutlich sicherer für ihr Kind.

Bedenken Sie bitte, dass Kinder, die häufig mit dem Auto zur Schule gefahren werden, auch weniger wichtige Erfahrungen sammeln. Das richtige Verhalten im Straßenverkehr lernen Kinder durch Nachahmen und die aktive Teilnahme am Verkehrsgeschehen.

Das wichtigste Vorbild bei der Verkehrserziehung sind Sie!

Bringen Sie Ihren Kindern frühzeitig das richtige Verhalten im Straßenverkehr bei. So lernt Ihr Kind, die Risiken selbst einzuschätzen, und wird darin eigenständiger, was das sichere Verhalten im Straßenverkehr fördert.

Schulmediziner bestätigen außerdem, dass Kinder, die morgens eigenständig zur Schule kommen, aufnahmefähiger und aktiver sind. :)

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Gebrüder-Grimm-Schule